Archive for the ‘Jena’ Category

WebMontag #10 in Jena am 23. März

Saturday, February 21st, 2009

Nach einer etwas längeren Pause ist es nun wieder soweit und wir möchten Euch zur mittlerweile 10. Veranstaltung des Jenaer WebMontags (WM10) recht herzlich einladen.

Der WM10 findet am 23. März um 19:30 Uhr bei der TowerByte Softwaregenossenschaft in der 29. Etage des Intershop Towers statt. Die Teilnehmer erwartet wieder einmal eine bunte Mischung verschiedenster Kurzbeiträge:

  1. Das Internet als Leitmedium – ist die Politik im 21. Jahrhundert angekommen?
    Referent: Patrick Brauckmann
    Inhalt: Das Superwahljahr bestimmt das politische Denken und Handeln in diesem Jahr. Was aber erwartet uns im politischen Netz im Jahr 2009? Der Vortrag stellt den Versuch dar, einen kurzen Rückblick auf vergangene Wahlkämpfe im Netz mit einem gewagten Ausblick auf den kommenden Wahlkampf in Deutschland zu verknüpfen.
  2. Die Open Source Webapplikation WordPress im Unternehmensumfeld
    Referent: Frank Bültge
    Inhalt: WordPress ist die meistgenutzte Weblog Software weltweit und wird mittlerweile als CMS oder auch eCommerce-Anwendung verwendet. Erst am 14. Februar war das WordCamp 2009 und mit ihm der Gründer von WordPress, Matt Mullenweg aus San Francisco, zu Gast in Jena. Frank Bültge (WordPress Deutschland, Carl Zeiss AG) spricht über die vielseitigen Vorteile und Möglichkeiten zur Nutzung der Open Source Webapplikation WordPress im Unternehmensumfeld am Beispiel der Carl Zeiss AG. Er gibt Ausblick auf neue Entwicklungen, wie zum Beispiel dem “Facebook-Killer” BuddyPress, mit dem ein eigenes Social Network im Blog gestartet werden kann.
  3. Mit MIKI gegen die Medienkrise
    Referent: Marc Frey
    Inhalt: Viele Verlage befinden sich in schwerer See, manche schon in Seenot: Auflagenzahlen gehen zurück, Relevanz schwindet, der Anzeigenverkauf bricht ein und im Internet verdienen die Medien kaum Geld wegen sinkenden Werbepreisen. Wie kann es Medienunternehmen in der Krise gelingen, mit der neuen Social Media Plattform MIKI sich diesem Abwärtstrend entgegenzustellen? Wie kann diese neue Internet-Mediengattung dabei sogar Markenartikler mit hochwertiger Werbung im Web2.0 platzieren und dies mit Transaktion (eCommerce) sinnvoll und Nutzerrelevant verknüpfen? MIKI: Neue Einkommensströme statt Weltuntergangsstimmung.

Bitte bestätigt die Teilnahme durch einen Eintrag im Wiki des Jenaer WebMontags unter http://www.webmontag.de/doku.php?id=jena. Ihr könnt ebenfalls Euren Kollegen, Bekannten und Freunden diese Einladung zukommen lassen.

Zur Kostendeckung und Bereitstellung eines Begrüßungsgetränkes muss eine 5,- Euro-pro-Kopf-Pauschale erhoben werden. Zum Ende der Veranstaltung erfolgt normaler Ausschank und es bietet sich die Chance auf lockere Gespräche mit den Referenten und Gästen.

WebMontag 09 Jena – Rückblick

Tuesday, October 21st, 2008

Wenn mir jemand am 18. September 2006 gesagt hätte, dass der WebMontag eine regelmäßige Institution in der Jenaer Webszene wird, dann hätte ich das nicht geglaubt. Deswegen sage ich:

  • Danke an die Community für das geniale Feedback, die ansprechenden Diskussion und die netten Kontakte
  • Danke an die Referenten, es war ein bunter Mix
  • Danke an Tim Bonnemann für die Idee und das Vorantreiben auf beiden Kontinenten

Auch die neunte Veranstaltung gestern in Jena war ein voller Erfolg. Dirk Graber von MisterSpex und Stephan Schambach von Demandware boten zwei super spannende Vorträge und im Nachgang informationsreiche Diskussionen.

Ich möchte an dieser Stelle Markus Kämmerer von happyarts mit seiner Zusammenfassung zitieren:

Eine Spannende Aufgabe hat sich Dirk Graber geben: er hat mit MisterSpex den traditionelles Retail-Geschäft ins Web gebracht und verkauft Brillen und Kontaktlinsen online. Dirk stellte die drei Bereiche der angepassten Brillen, Sonnenbrillen und Kontaktlinsen mit ihren spezifischen Markchancen und Eigenschaften vor. Die relativ hohen Margen von über 70% erlauben ein tragfähiges Geschäftsmodell selbst dann, wenn der Preis für ein Brillen vom Hersteller festgeschrieben ist. Der Kunde kann online bis zu 50% sparen und hat ein Rückgaberecht auch für angepasste Brillen. Weitere Ziele sind eine virtuelle 3D-Anpassunge der Brille und eine in einigen Jahren die Eröffnung von Ladengeschäften. Er berichtete weiter über Erfahrungen mit Business Angles, Finanzierung und insbesondere PR- und Marketing.

Stephan Schambach berichtete über seine Firma Demandware und über den Trend in Richtung eCommerce. In einem stagnierenden Markt sieht er ausschließlich im eCommerce eine Chance für weiteres Wachstum. Dabei sei eCommerce 5-8x profitabler als andere Formate und hat große Auswirkungen auf andere Kanäle. Für traditionelle Unternehmen sieht Schambach eine funktionierende Cross-Channel-Strategie als wichtigstes Ziel. Selbstverständlich sieht er Demandware als optimaler Partner und hebt insbesondere die sich selbst aktualisierende Plattform, den geringeren Ressourcenbedarf und die Fokussierung auf das Kerngeschäft hervor.

Bis zur nächsten Veranstaltung in 2009!

Fotos zur Verfügung gestellt von Markus Kämmerer (happyarts)

WebMontag 09 Jena

Thursday, October 9th, 2008

Nach einer etwas längeren Pause ist es nun wieder soweit … bei der mittlerweile 9. Auflage des Jenaer WebMontags erwartet die Teilnehmer wieder einmal eine hochkarätige Mischung zweier Top-Referenten. Kein geringerer als Stephan Schambach persönlich (Mitbegründer von Intershop) und Dirk Graber von Mister Spex werden diesmal Gastredner sein. Im Detail geht es um folgendes:

(1) Nachdem Stephan Schambach als Mitbegründer von Intershop eines der namhaftesten Unternehmen für eCommerce-Software und den Shooting-Star der Neuen Börse mitgründete, hat er mit der Unternehmung Demandware Neuland beschritten. Und dies sowohl technisch als auch im Geschäftsmodell und Ort (Boston, U.S.A.). Demandware tritt verstärkt in den Deutschen Markt ein und wird sicher noch mehr von sich reden machen in der nächsten Zeit. Stephan wird uns über Demandware, die dahinterliegenden Konzepte, Strategien und Chancen erzählen.

(2) Dirk Graber hat 2008 ein Startup mit dem Namen “Mister Spex” in Berlin gegründet. Auf diesem werden Brillen Online verkauft. Er erzählt uns aus seiner Sicht etwas über Gründung, Finanzierung, Marketingaktivitäten und hat sicher auch den einen oder anderen Tipp für uns.

Der WM09 findet am 20. Oktober 2008 um 19.30 Uhr im Hotel “Schwarzer Bär” in Jena statt. Zur Kostendeckung muss eine 5-Euro-pro-Kopf-Pauschale erhoben werden. Während der Veranstaltung erfolgt normaler Ausschank und es bietet sich die Chance auf lockere Gespräche mit den Referenten und Gästen.

Bitte bestätigt die Teilnahme in Form einer Rückantwort an die Absender-Email-Adresse oder einem Eintrag im Wiki des Jenaer WebMontag unter http://www.webmontag.de/doku.php?id=jena. Ihr könnt ebenfalls Euren Kollegen diese Einladung zukommen lassen. Bei Interesse des Kollegen, bitte eine kurze Email an uns damit wir ihn in den Verteiler aufnehmen können.

WebMontag 08 in Jena am 19. Mai 2008

Tuesday, April 15th, 2008

Nach einer etwas längeren Pause ist es nun wieder soweit und wir möchten Euch zur mittlerweile 8. Auflage des Jenaer WebMontags (WM08) recht herzlich einladen.

Der WM08 findet am 19. Mai 2008 um 19.30 Uhr bei der TowerByte Softwaregenossenschaft in der 29. Etage des Intershop Towers statt. Zur Kostendeckung und Bereitstellung eines Begrüßungsgetränkes muss eine 5,- Euro-pro-Kopf-Pauschale erhoben werden. Zum Ende der Veranstaltung erfolgt normaler Ausschank und es bietet sich die Chance auf lockere Gespräche mit den Referenten und Gästen.

Auch bei der achten Veranstaltung erwartet die Teilnehmer wieder einmal eine bunte Mischung verschiedenster Kurzbeiträge:

(1) The Revolution will be Televised: Online Campaigning zur Präsidentschaftswahl in den USA (Patrick Brauckmann)

Der Vortrag beleuchtet den aktuellen Stand der Online-Kampagnen bei den Präsidentschaftswahlen 2008 in den USA. Dabei soll vorgestellt werden, welche Mittel des Wahlkampfes online umgesetzt werden und wie das Web und seine Technologien diesen verändern. Dabei spielen die tatsächlichen Vorgängen hinter den Schlagwörtern Internet-Guerilla, Grassroots und Co. im modernen Wahlkampf eine entscheidende Rolle. Am Ende steht dann auch die Frage, ob es sich bei all dem schönen Online-Campaigning um leere Versprechungen oder den Schlüssel zum Sieg handelt.

(2) Das Genossenschaftsmodell der TowerVenture eG zur Finanzierung technologieorientierter Unternehmen in der Seed- und Gründungsphase (Reinhard Hoffmann)

(3) BewerberBlog.de als Personalmarketinginstrument – Von der Idee über die Entwicklung zur Vermarktung (Jeanette-Freya Enders)

WebMontag07 Jena – Aftermath

Wednesday, November 21st, 2007

“Die siebente Veranstaltung war die Beste…”, so vernahmen wir am 19.11.07 das Feedback von einer Vielzahl der 44 Teilnehmer und möchten uns auf diesem Weg wie immer für das zahlreiche Erscheinen bedanken. Der WebMontag in Jena hat sich mittlerweile als Veranstaltung etabliert. Durch die eng vernetzte Szene Webbegeisteter konnten zum Beispiel bereits zwei neue Jobs vermittelt werden. Eine kleine Success-Story. :-) Somit hat sich die ganze Mühe schon gelohnt.

Ein Jahr mit 5 WebMontagen in der eCommerce-Stadt Jena geht zu Ende und wir ziehen eine positive Bilanz. Angefangen vom kleinen WebMontag mit 8 Teilnehmern im Quirinius bis hin zur überfüllten Veranstaltung mit 80 Mann. Wir hoffen in 2008 dort weiterzumachen, wo wir gestern aufgehört haben.

Nachfolgend die Links zu den Beiträgen.

  1. Von Schnüffelproben und Vorratsdatenspeicherung (Jens Kubieziel)
    Der Autor des Buches “Anonym im Netz. Techniken der digitalen Bewegungsfreiheit” spricht darüber, welche Überwachungsmaßnahmen existieren und was man dagegen tun kann.
  2. Mobile Marketing (Mirko Klopfleisch)
    “Mobile Marketing” ist das Schlagwort, welches Web 2.0 gerade ablöst. Der Vortrag gibt einen kurzen Einblick darüber, was man darunter verstehen kann.
    Es wird auf bisherige Kampagnen und zukünftige Trends (Schlagwort iPhone) eingegangen.
  3. Projektmanagement – Konventionell vs. Agil (Lars Zapf)
    Lars Zapf möchte das Publikum sensibilisieren und zeigen, wie leichtgewichtige webbasierte Lösungen in verteilten Teams zunehmend an Bedeutung gewinnen. Egal ob Klassentreffen oder IT-Projekt.

Einen ausführlichen Bericht und Bilder gibt es bei Subnetmask.

Ankündigung: WebMontag 07 in Jena am 19.11.07

Wednesday, November 14th, 2007

Am 19.11.07 lädt der WebMontag in der eCommerce Stadt Jena in den Intershop Tower ein.

Auch bei der siebenten Veranstaltung erwartet die Teilnehmer wieder einmal eine bunte Mischung verschiedenster Kurzbeiträge:

(1) Von Schnüffelproben und Vorratsdatenspeicherung (Jens Kubieziel):
Der Autor des Buches “Anonym im Netz. Techniken der digitalen Bewegungsfreiheit” spricht darüber, welche Überwachungsmaßnahmen existieren und was man dagegen tun kann.

(2) Mobile Marketing (Mirko Klopfleisch):
“Mobile Marketing” ist das Schlagwort, welches Web 2.0 gerade ablöst. Der Vortrag gibt einen kurzen Einblick darüber, was man darunter verstehen kann. Es wird auf bisherige Kampagnen und zukünftige Trends (Schlagwort iPhone) eingegangen.

(3) Projektmanagement – Konventionell vs. Agil (Lars Zapf):
Lars Zapf möchte das Publikum sensibilisieren und am Beispiel von Workity zeigen, wie leichtgewichtige webbasierte Lösungen in verteilten Teams zunehmend an Bedeutung gewinnen. Egal ob Klassentreffen oder IT-Projekt.

Für weitere Informationen steht das Wiki des Jenaer WebMonday zur Verfügung.